Gemeinschaft — Jesus sehnt sich nach dir

Datum

Sehn­sucht ist ein krass­es Gefühl. Nach was hast du Sehn­sucht? Das let­zte Jahr hat uns gezeigt, dass wir nach vie­len eigentlich alltäglichen Din­gen auf ein­mal Sehn­sucht habe kön­nen. Wie z. B. nach dem Kon­takt mit anderen Menschen.

Jesus bildet da keine Aus­nahme. Es klingt erst­mal ein biss­chen merk­würdig, aber Jesus hat auch Sehn­sucht. Das macht ihn zutief­st men­schlich, denn nur, wer Ent­behrung ken­nt, der ken­nt auch Sehn­sucht. Aber nach was sehnt sich Jesus? Der 15. Vers in Lukas 22 gibt uns einen Hinweis:

Und Jesus sagte zu ihnen: »Ich habe mich sehr danach gesehnt, dieses Pas­samahl mit euch zu essen, bevor mein Lei­den beginnt.

Lukas 22, 15

Jesus hat Sehn­sucht nach Gemein­schaft mit seinen Fre­un­den. Drei Jahre ist er mit ihnen durchs Land gezo­gen. Diese Zeit geht jet­zt zu Ende und find­et seinen Höhep­unkt in der Kreuzi­gung und der Aufer­ste­hung. Aber vorher möchte Jesus nochmal Gemein­schaft mit seinen Fre­un­den haben. Das hil­ft ihm in dieser schw­eren Zeit und gibt ihm Kraft.

Ich glaube, dass es Jesus aber auch noch um mehr geht. Es geht näm­lich nicht nur um irgen­dein Aben­dessen, son­dern um das let­zte Abendmahl. Mit diesem gemein­samen Aben­dessen schließt Jesus, der Sohn Gottes, einen neuen Bund. Nicht nur mit seinen zwölf Fre­un­den, son­dern mit allen Menschen. 

Dieser Bund ist der let­zte Bund, den Gott mit uns schließt. Er macht es ein für alle Mal möglich, dass wir mit Gott Gemein­schaft haben kön­nen. Gott sehnt sich nach dieser Gemein­schaft — nach seinen Men­schen. So sehr, dass er selb­st den Tod auf sich nimmt, um die Gemein­schaft wiederherzustellen.

Gemein­schaft haben mit Gott, dass klingt nach ein­er großen Sache. Das macht mir manch­mal Angst und set­zt mich unter Druck. Habe ich genug Gemein­schaft mit Gott? Mache ich auch alles richtig? Was ist, wenn ich die Gemein­schaft nicht oder nicht immer gle­ich spüre?

Wie gut, dass ich die Gemein­schaft mit Gott in Gemein­schaft leben darf. Vielle­icht sog­ar muss. Denn da, wo ich selb­st Schwierigkeit­en habe, da hil­ft die Gemein­schaft der Anderen. Wie gut, dass ich meinen Glauben nicht alleine leben muss. Jesus lässt sich am besten in Gemein­schaft erleben. Er ist kein “One-Man-Gott”.


Fragen fürs Gespräch mit Gott

  • Was gibt dir Kraft in schw­eren Zeiten?
  • Sehnst du dich nach Gemein­schaft mit Gott?
  • Mit wem leb­st du deine Gottesgemeinschaft?

Gebetsanliegen

  • Lobe Gott dafür, dass er selb­st den Preis für die Gemein­schaft mit uns zahlt.
  • Bitte Gott darum, dass er dir zeigt, mit wem du Gemein­schaft haben sollst.
  • Bitte für die Gemeinde Gottes, dass sie ein Ort ist, wo gemein­sam Gottes­ge­mein­schaft gelebt wer­den kann.

Eindrücke &
Erfahrungen

Schreibe einen Kommentar

*

Weitere
Beiträge