„Etwas Neues“ – Wo beginnt Erneuerung?

„Etwas Neues“ – Wo beginnt Erneuerung?

Christian Sewerin, Hüttenberg

Haben die letzten 21 Tage etwas angestoßen oder verändert? Sehnst Du Dich nach Erneuerung und wo beginnt sie eigentlich?

Die Bibel ist eindeutig. Echte Erneuerung wirkt allein Gott. In Jesaja heißt es:

Siehe, ich will ein Neues schaffen, jetzt wächst es auf, erkennt ihr’s denn nicht?

Jesaja 43, 19

Erneuerung ist ein Wunder Gottes

Es war also goldrichtig, dass Du drei Wochen lang für dieses Wunder gebetet hast. Und auch weiterhin muss unser Fokus vor allen Dingen auf das Gebet gerichtet sein, denn Veränderung beginnt bei Gott!

Aber warum geschieht dann so wenig Erneuerung und Erweckung? Gott sagt doch: „Ich will etwas Neues schaffen.“

Gott will! An ihm liegt es nicht! Aber wollen wir? Willst Du das wirklich? Na klar wollen wir wieder volle Gemeindehäuser, gut besuchte Kreise, Bibelstunden, und Chöre.

Doch das ist keine Erneuerung, sondern der sehnsüchtige Blick in eine goldene Vergangenheit.

Dem Volk Israel ging es vor 2.700 Jahren genauso. Als Gott durch Jesaja ankündigte: „Ich will etwas Neues schaffen.“, wünschten sie sich schon auch Erneuerung, aber dachten dabei an die guten alten Zeiten.

Doch Gott sagt:

Gedenkt nicht an das Frühere und achtet nicht auf das Vorige!

Jesaja 43, 18

Mit anderen Worten: Lasst los! Erneuerung hat mit Loslassen und Veränderung zu tun. Das heißt nicht: Wir machen weiter wie bisher, und plötzlich wird alles besser!

Albert Einstein sagt: Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.

Wo beginnt Erneuerung?

Klar, bei Gott! Aber er wirkt ja schon Neues. Also beginnt alles bei mir – bei meiner Bereitschaft zur Veränderung – auch wenn es möglicherweise ein Loslassen der guten alten Zeiten bedeutet.

Willst Du Erneuerung? Ich wünsche Dir dieses persönliche Wunder, sodass durch Dich die Gemeinde Erneuerung erfährt– und Jesus durch erneuerte Gemeinde seine Welt verändert.

Ihr seid das Licht der Welt! So lasst Euer Licht leuchten vor den Menschen!


Fragen fürs Gespräch mit Gott

  • Wo gibt mir der Impuls Anlass, Gott anzubeten und zu danken?
  • Wo zeigt der Impuls, dass ich Teil der zerbrochenen Welt bin und selbst Heilung brauche?
  • Wie ermutigt mich der Impuls, ganz konkret an Jesu Erneuerung seiner Welt teilzunehmen?

Gebetsanliegen

  • Dank, dass Gott ein schöpferischer Gott ist, der ständig neues hervorbringt. Er wirkt bevor wir es überhaupt wahrnehmen oder dazu bereit sind
  • Dass wir weiterhin intensiv für Erneuerung und Erweckung beten, aber dann nicht nur davon reden, sondern es mit aller Konsequenz wagen, selbst wenn es Loslassen bedeutet
  • Dass Gott klar zeigt, welche Dinge wir verändern sollen, aber auch woran wir unbedingt festhalten müssen, damit Jesus durch uns als seine Botschafter die Welt erneuern kann

Bibelstellen

Jesaja 43, 18 – 19
Ergänzender Bibelabschnitt: Matthäus 5, 13 – 16