„Neue Harmonie“ – Ist Versöhnung möglich?

„Neue Harmonie“ – Ist Versöhnung möglich?

Christian Sewerin, Hüttenberg

Versöhnung unmöglich?

Hast Du Dich schon einmal so richtig gestritten, oder bist mit jemandem voll verkracht auseinandergegangen, sodass Versöhnung nicht möglich war? Manche streiten sich sehr laut, andere ganz leise, aber nicht weniger verletzend. Böser Streit ist in unserer Welt an der Tagesordnung.

Es dauerte nur eine Generation, bevor sich die von Gott losgelöste Menschheit gegenseitig die Köpfe einschlug. Heute sind wir zivilisierter und trotzdem töten wir durch bitteren Streit bis heute unzählige Beziehungen.

In wie vielen Ehen ist die Liebe erloschen, weil ständig gestritten und um sein Recht gekämpft wird.
Wie viele Geschwister reden kein Wort mehr miteinander, weil ein furchtbarer Streit um die Erbschaft entbrannt ist.
Wie oft haben sich ehemals beste Freunde gegenseitig abgeschrieben, weil etwas vorgefallen ist, aber keiner einsieht, warum er den ersten Schritt machen soll.
Wie oft leiden Menschen ihr Leben lang, weil sie mit einem Unrecht aus ihrer Kindheit hadern.

In dieser Woche beten wir: „Jesus erneuere deine Welt!“ Doch womit würde Jesus anfangen, wenn wir ihn ließen. Ich glaube, er würde zuerst unser Leben versöhnen.

Aber ist das überhaupt möglich? Können so viel Streit und Verletzungen versöhnt werden? In 1. Johannes lesen wir, dass es möglich ist:

Durch seinen Tod hat Jesus Sühne für unsere Schuld geleistet, ja sogar für die Schuld der ganzen Welt.

1. Johannes 2, 2

Jesus wurde für jede Schuld der ganzen Welt hingerichtet. Deshalb kann er uns wieder versöhnen.

Versöhnung mit Gott

Zuerst versöhnt er uns mit Gott und versetzt uns in den Bereich seiner Liebe und seines Friedens. Dadurch können wir versöhnt leben – versöhnt mit Gott, mit uns selbst und unserer Vergangenheit, aber auch mit den Menschen, die uns Unrecht angetan haben.

Je mehr ich verstehe, dass Jesus nicht nur für meine Schuld gestorben ist, sondern für die der ganzen Welt, desto mehr gestehe ich nicht nur mir, sondern auch anderen Vergebung zu.
Jesu Liebe macht zur Versöhnung bereit.

Und genau diese Versöhnung braucht die Welt! Lebst Du versöhnt und versöhnend?


Fragen fürs Gespräch mit Gott

  • Wo gibt mir der Impuls Anlass, Gott anzubeten und zu danken?
  • Wo zeigt der Impuls, dass ich Teil der zerbrochenen Welt bin und selbst Heilung brauche?
  • Wie ermutigt mich der Impuls, ganz konkret an Jesu Erneuerung seiner Welt teilzunehmen?

Gebetsanliegen

  • Dank, dass durch Jesus Versöhnung möglich ist, weil er schon jede Ungerechtigkeit und Verletzung gesühnt hat, und wir alle von seiner Barmherzigkeit leben. Das verbindet uns.
  • Für entzweite Ehen und Familien, zerbrochene Freundschaften, schwierige Arbeitsverhältnisse und zerstrittene Gemeinden, dass Versöhnung gesucht wird
  • Für Menschen, die mit ihrer Kindheit oder Vergangenheit unversöhnt leben und deshalb unglücklich sind, dass Jesus ihnen Frieden schenkt und sie vergeben und abschließen können

Bibelstellen

1. Johannes 2, 2
Ergänzender Bibelabschnitt: Jakobus 3, 13 – 18